top of page

SmartTalk Ausstellung "Stimmen des Friedens"

Anlässlich der "Konferenz zum Frieden in der Ukraine" vom 15. und 16 Juni 2024 auf dem Bürgenstock hat SmartTalk gemeinsam mit Kursteilnehmenden aus der Ukraine die Ausstellung "Stimmen des Friedens" realisiert.


Als beschlossen wurde, dass die Mächtigen der Welt in der Zentralschweiz zusammenkommen, um über die Zukunft der Ukraine und des Friedens zu sprechen, war für uns klar: Wir möchten dazu etwas beitragen! Denn unsere Schule ist eng mit dem Schicksal der ukrainischen Menschen verbunden, die auf unterschiedlichsten Wegen und aus unterschiedlichsten Gründen an unsere Sprachschule fanden. Seit dem Ausbruch des Krieges in der Ukraine am 24. Februar 2022 haben knapp 700 Schüler:innen aus der Ukraine bei uns Deutsch gelernt und somit einen wichtigen Abschnitt der Integration in ihr neues Umfeld bei uns durchlaufen.





All ihre Stimmen sollen gehört werden. Aus diesem Grund werden in den Räumlichkeiten von Smarttalk Botschaften der vierzehn Teilnehmenden ausgestellt. Sie repräsentieren 14 Schicksale, 14 Wünsche und 14 Träume für die Zukunft ihres Lebens und ihres Heimatlandes.


"Von Herzen wünsche ich mir, dass die Ukraine wieder aufblüht und in Frieden und Harmonie gedeiht."

Dieser persönliche Wunsch hat Anastasiia an den ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskij gerichtet. Wie sie wünschen sich viele unserer Schüler:innen, dass die Ukraine wieder zu einem sicheren Ort wird, an den sie zurückkehren können. So hofft Daria B. darauf, dass sie bald folgenden Satz hören wird:


"Sie können nach Hause zurückkehren."

Wir von Smarttalk möchten Sie alle herzlich dazu einladen unsere Ausstellung zu besuchen und so Anteil zu nehmen an den Wünschen und Hoffnungen unserer Kursteilnehmer:innen aus der Ukraine.


Die Ausstellung ist während den Öffnungszeiten von SmartTalk öffentlich zugänglich und befindet sich in den Gängen im 1., 2. und 3. Stockwerk an der Töpferstrasse 10. Die Ausstellung dauert vom 11. bis 21. Juni 2024.


Am 11. Juni wurde die Ausstellung mit einer Vernissage eröffnet. Die Chance an diesem Anlass intensiv über die bevorstehende Friedenskonferenz zu diskutieren, wurde ergriffen. Wladislaw hat sogar einen eigenen Bericht verfasst und wurde diesbezüglich mit anderen Kursteilnehmer:innen von SRF interviewt. Hören Sie gerne in die Reportage rein.





Einen weiteren Einblick in die Gedanken und Stimmungslage unter unseren ukrainischen Kursteilnehmer:innen finden Sie auch im folgenden Bericht von Linda Leuenberger, veröffentlicht in der Luzerner Zeitung vom 15. Juni 2024:



Alle, die die Ausstellung verpasst haben oder keine Möglichkeit haben, sie vor Ort zu sehen, können sich die Botschaften in der Galerie unten ansehen. Vielen Dank für Ihr Interesse.







Comments


bottom of page